Aktuelles Sport

Einradfahrer beim Metro-Group Marathon in Düsseldorf

Einradfahrerinnen unterbieten beide Weltrekorde



Bei den 9. Internationalen Deutschen Einrad-Marathon-Meisterschaften in Düsseldorf, die im Rahmen des METRO GROUP-Marathons ausgetragen wurden, sind von den Einradfahrerinnen beide Weltrekorde unterboten worden.

einradfahrer01

In der Standardklasse, in der alle identische 28“-Einräder fahren, wurde der von Linda Kirner vom Veranstalter RMSV Frisch auf Düsseldorf 2009 aufgestellte Weltrekord von Christina Eigner vom RSV Illertissen um ganze 8 Minuten unterboten! Erstmals brauchte damit eine Einradfahrerin in der Standardklasse weniger als 2 Stunden für die 42,195 km-Distanz. Linda Kirner, die bereits dreimal den Düsseldorf-Marathon gewonnen hatte, konnte aufgrund einer plötzlichen Erkrankung in der Nacht vor dem Start nicht an ihre üblichen Zeiten anknüpfen und quälte sich in 2 Stunden 18 Minuten über die Strecke, wollte aber dennoch nicht aufgeben.

In der Unlimited-Klasse, wo üblicherweise mit 36“-Einrädern meist mit Schaltgetriebenabe gefahren wird, konnte Nadine Wegner von Ridetriton Hamburg mit 1:41:38 den Weltrekord um ganze 5 Minuten unterbieten. Sie musste ihr Vorhaben im letzten Jahr aufgrund einer plötzlichen Erkrankung aufgeben, reiste diesmal aber von Karlsruhe aus in einer Woche auf dem Einrad an! Mit diesem Rekord wurde auch noch der letzte noch fehlende Einrad-Marathon-Weltrekord in Düsseldorf aufgestellt.

einradfahrer

Foto: ©RMSV „Frisch auf“ Düsseldorf
Im Bild links Bernd Schwinn Präsident des Radsportverbandes RKB Solidarität
Im Bild rechts: Bürgermeisterin der Stadt Düsseldorf Frau Strack-Zimmermann

Bei den Herren wurden weder die Welt- noch die Streckenrekorde unterboten. Beide bleiben bei Christoph Hartmann aus Tietelsen, der zwar seinen Deutschen Meistertitel in der Unlimited-Klasse verteidigen konnte aber dabei doch fast 5 Minuten mehr benötigte als im Vorjahr. Hier hatte der strenge Winter doch zu sehr das Training behindert.

In der Standardklasse der Herren-Elite kommen alle drei Erstplatzierten vom Düsseldorfer Verein Vanny. Emil Adler musste sich im Vorjahr mit dem Vizemeister-Titel begnügen, konnte aber dieses Jahr seinen Erfolg von 2011 wiederholen und wurde wieder deutscher Meister vor seinen Vereinskameraden Luis Albers und Klaus Marco Herrmann, die beide erst zum ersten Mal antraten.


Sophie Stirl vom RMSV Düsseldorf wurde im Vorjahr sowohl bei der DM als auch bei der WM Dritte, belegte dieses Jahr aber nur den sechsten Rang. Paula Cürten vom RMSV blieb bei ihrem ersten Marathon-Start noch unter 2:50 Stunden. Marathon-Organisator Klaus Wilbert vom RMSV Frisch auf Düsseldorf startete bereits zum elften Mal in Düsseldorf und brauchte drei Minuten mehr als Paula.


Mit 94 Startern aus sechs Kontinenten davon mehr als einem Drittel aus Europa und Übersee wurde erneut ein Teilnehmerrekord erreicht. Düsseldorf hat mit seinem weltweit einzigartigen City-Marathon für Einradfahrer seinen Ruf als Marathon-Hochburg in der Einrad-Welt weiter gefestigt.

 

Quelle: Pressemeldung RMSV „Frisch auf“ Düsseldorf e.V.

Related posts: